Mit einem Erklärvideo (oder Erklärfilm) lässt sich eine Idee, ein Produkt oder ein Service hervorragend bewerben und … erklären.

Was einen Erklärfilm und seine positive Resonanz ausmacht, ist das Storytelling. So wird zum Beispiel in einer kleinen, simplen Geschichte ein Problem entstehen, das mit Hilfe einer Dienstleistung behoben werden kann. Eine weitere Variante wäre, daß dem Betrachter ein Sachverhalt  durch die visuelle Unterstützung grafischer Elemente näher gebracht wird. Jedoch freundlicher, ansprechender und unterhaltsamer als eine Kette von Diagrammen und Stichwörtern in einer drögen PowerPoint-Präsentation.

Ein wichtiges Element des Erklärvideos ist ein Sprecher, der die gelungene visuelle Umsetzung und die treffende Story tragen kann und sich auch davon tragen lässt. Er muss der Geschichte als guter Beobachter dienen und den Ton treffen, den ihm die Dynamik und die Stimmung von Bild und Musik vorgeben.
Die Rolle des Sprechers bei Erklärfilmen ist meist die des sympathischen, freundlichen und innerlich beteiligten Erzählers. Natürlich kommen auch andere Tonalitäten  und „Blickwinkel“ für den Sprecher in Betracht. Ein Video, in dem zum Beispiel die Sorge um die Umwelt ausgedrückt wird, soll vermutlich ernster und dokumentarischer klingen – wenn nicht gerade auf eine ironische Wirkung abgezielt wird.

Erklärvideos haben derzeit einen bemerkenswerten Erfolg. Sie enthalten idealerweise wertvollen und leicht verständlichen Content. Sie sind unterhaltsam und ansprechend. Für die Macher und Kunden gibt es unzählige Gestaltungsmöglichkeiten und immer die Möglichkeit zur Aktualisierung oder Erweiterung.
Ein tolles Medium – auch und gerade für Sprecher.

 

Trenner-MicPhone-75px-wh-Kopie